Tür#4 Resilienz und Widerborstigkeit

Eins meiner Lieblingsgeräte im Fitnessstudio ist das Flexibar. Das ist ein Stab, den man in Schwingung versetzt. Durch den Druck, den man ausübt, setzen sich die Enden des Stabes in Bewegung. Der Schwungstab kommt aus der Starre und passt sich der Kraft an, die auf ihn ausgeübt wird. Lässt der Druck nach, kehrt das Gerät in seinen ursprünglichen Zustand zurück.

So ähnlich ist das auch mit der Seele in einer Krise. Eine Krise wie eine weltweite Pandemie kann erschüttern, was bis dahin ruhig und relativ stabil war. Sie verformt alles: Gewohnheiten, Sicherheit, Beziehungen, Perspektiven. Alles. Das können andere Krisen auch tun. Wenn die Gesundheit einbricht. Wenn eine Beziehung scheitert. Wenn es einem Menschen nicht gut geht, den man liebt.

Es gibt vieles, was Druck auf die Seele ausüben kann. Zuviel davon kann sie beschädigen. Es sei denn, die Seele kann sich auf den Druck einstellen und mitgehen. Ist die Seele so flexibel, kann sie eine Zeitlang auch hohe Krafteinwirkung von Außen aushalten. Ist die Krise vorbei, kehrt sie wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurück. Ohne, dass Schäden zurückbleiben. Diese Fähigkeit der Seele nennt sich Resilienz. Oder auch Widerstandskraft.

Du kannst es auch Widerborstigkeit nennen. Indem du dich nicht zerbrechen und kaputtmachen lässt. Einfach, weil du keine eigene Kraft daran verschwendest, gegen etwas anzugehen, gegen das du nichts ausrichten kannst. Manche Kräfte sind stärker als du. Wenn du klug bist, kannst du einschätzen, welche, und stemmst sich nicht dagegen. Gegen eine Pandemie kommst du definitiv nicht an. Auch Menschen kannst du nicht ändern. Du kannst nur dich selbst ändern oder deinen Umgang mit anderen und der Situation.

Was du tun kannst, ist: Die Zeit der Schwingung nutzen. Du kannst mitgehen und dabei Pläne machen: Was braucht es, damit deine Seele zur Ruhe kommen kann? Was brauchst du? Vielleicht kannst du den Schwung oder das allgemeinde Chaos, das sowieso da ist, dazu nutzen, um dich rauszukatapultieren aus Situationen, in denen du leidest.

Mit dem Wissen, dass eine Krise meistens nicht ewig dauert, dass sie überschaubar ist, aber heftige Spitzen hat, kannst du vorausschauen auf eine Zeit, in der du es anders haben wirst. Wie wird es dann sein? Wie möchtest du es haben? Was kannst du bis dahin tun? Welche Möglichkeiten hast du? Und wo musst du Dinge akzeptieren und deine Kraft sparen bis es anders werden kann?

Auch deine Seele kann nach einer Erschütterung wieder zu sich kommen. Wenn sie so flexibel und dehnbar ist, wie das Flexibar.

Die Bibel sagt von dem Erlöser: Das geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht wird er nicht auslöschen. (Jes 42,3)

Und selbst, wenn deine Seele mal angeknackst ist: Er wird dich schützen.