Tür#24 Das innere Kind

Das innere Kind bleibt ein Leben lang in der Seele eines Menschen erhalten. Erfahrungen, die du als Kind gemacht hast – gute wie schlechte – bleiben in dir lebendig. Du könntest nie so bedingungslos vertrauen, wenn du nicht ein Kind gewesen wärst, das auf die Liebe anderer angewiesen ist. Du könntest dich nicht so unbändig freuen, so intensiv lieben und so grenzenlos verzeihen, wäre nicht dieses Kind in dir. Mit all diesen Eigenschaften wird es geboren. In einem liebevollen Umfeld wird es gespiegelt und bestätigt. Das Vertrauen wird wachsen, dass die Welt ein guter Ort ist. Selig bist du, wenn du den Kindern in deinem Leben so begegnest. Sie werden es verinnerlichen.

Und trotzdem wird jedes Kind im Laufe des Lebens Schmerz erfahren. Jeder Mensch wird irgendwann auch enttäuscht, verletzt und leidet. Auch diese Erfahrungen gehören zu dir. Hast du im Leben Menschen, die dich liebevoll begleiten und dich stärken, wirst du daran wachsen. Manche Wunden wirst du aber immer als Narben behalten.

Es gehört beides zu dir: Die Fähigkeit, grenzenlos zu vertrauen und zu lieben. Und die Sehnsucht danach, dass der Schmerz verheilt und du beschützt wirst. Gerade in diesem Jahr ist es vielleicht auch die Angst, die sich in dir ausbreitet, ohnmächtig wie ein Kind zu sein.

Vor langer Zeit wurde einmal ein Kind geboren. Man erzählt sich, dass es zu einem außergewöhnlichen Menschen wurde. Dieses Kind war verletzlich wie du als Kind warst und immer noch tief in dir bist. Es war schutzbedürftig wie du und angewiesen auf Liebe. Ganz genau wie du. Dieses Kind wurde geliebt von dem Einen, der die Quelle aller Liebe ist. So sehr, dass es selbst bedingungslos geliebt hat.

Mit dieser Einen Liebe wirst auch du geliebt. Egal, wie sehr du in deinem Leben verletzt wurdest, wie sehr du andere Menschen verletzt hast. Egal wie groß deine Angst, dein Misstrauen und dein Schmerz ist:  Gott, der selbst ein Kind hat, umarmt auch dein Kind in dir. Er liebt es, wiegt es und tröstet es. Er verzeiht ihm. Er beschützt es. Er umarmt es immer wieder.