Die Reformation des Lebens

Als ich Kind war, durften nicht alle anderen Kinder mit mir spielen. Es war klar, dass ein Mädchen mit noch drei anderen Geschwistern, einem arbeitslosen Stiefvater und einer drei Mal verheirateten Mutter kein guter Umgang ist. Als ich Jugendliche war, war ich immer noch kein guter Umgang, denn ich habe im Kirchengebäude heimlich hinter dem … Die Reformation des Lebens weiterlesen

Kommunikation des Evangeliums läuft am besten ohne Schreibtisch

Als ich Theologie studieren wollte, machte ich einen Termin mit dem Pastor in meinem Ort, der gerade neu seine Stelle bei uns angetreten hatte. Ich war 18 Jahre alt, unsicher, kam aus einem bildungsfernen Haushalt und hatte die Hoffnung, dass er mir meine vielen Fragen über Studium und Beruf beantworten könnte. Ich erinnere mich 20 … Kommunikation des Evangeliums läuft am besten ohne Schreibtisch weiterlesen

Liebe ist …

Was es heißt, dass Gott bedingungslos liebt, kapiere ich in diesem Moment: Ich schlage ein total bewegendes Jugendbuch zu. Es geht um die Freundschaft zwischen zwei Jugendlichen. „Wow, ich muss Tobi anrufen“, denke ich. An Tobis 16. Geburtstag haben wir uns versprochen: „Wir sind Freunde für immer“. Leider ist uns das Leben dazwischen gekommen. Trotzdem … Liebe ist … weiterlesen

Nett ist mein Kryptonit

Wahrscheinlich sollte man keine Texte bloggen mit Wut im Bauch. Frau sowieso nicht, denn wir haben ja als Kinder schon gelernt: Sei nett. Wut und Aggression sind böse. Und niemand mag böse Mädchen. Weiß ja jeder, der schonmal die Brigitte gelesen hat, gähn, alter Hut. Also einfach weiter machen: Lieb und unkompliziert sein. So ist … Nett ist mein Kryptonit weiterlesen